Grösser, weiter, besser – ein präzises Unternehmen baut aus.

Die Gewerbezone Schwende in Huttwil bietet derzeit ein spannendes Spektakel: Grossflächige Holzelemente, die sich am Kran schwebend in einen mächtigen Stahlskelettbau einfügen. Es ist die Hallenerweiterung der PRO-CAM CNC AG, die gerade Form annimmt. Die Bauherrschaft setzt dafür auf die millimetergenaue Vorfertigung in Holzbauweise, welche Parallelen zur eigenen höchstpräzisen Arbeit aufweist.

Heinz Krähenbühl ist mit seiner Firma PRO-CAM CNC AG auf die Grossteilbearbeitung spezialisiert. Mit modernster Steuerungstechnik bearbeiten seine Maschinen anspruchsvolle Werkstoffe mit höchster Präzision. Fingerspitzengefühl für Werkstücke mit 50 Tonnen Gewicht und 16 Metern Länge – kein Problem für das Huttwiler Unternehmen. Neu will Krähenbühl nicht nur mehr Teile bearbeiten, sondern sie auch messen. Dafür baut er seine Produktionshalle in Huttwil massiv aus und investiert in die 3D-Messtechnik. «Wir wollen in die anspruchsvolle Luft- und Raumfahrtindustrie mit ihrem Anspruch auf hundertprozentige Genauigkeit und Sicherheit einsteigen», so Krähenbühl, der bekannt dafür ist, sich ehrgeizige Ziele zu setzen.

Höchste Ansprüche auch an die Gebäudehülle

Perfekte Produkte benötigen perfekte Rahmenbedingungen. Um die komplexen, höchstpräzisen Arbeiten auszuführen, sind darum auch die Anforderungen an die neue Produktionshalle erhöht. Spezielle Massnahmen in der Gebäudehülle sorgen dafür, dass die beherbergten Hightech-Maschinen keinerlei Erschütterungen ausgesetzt werden. Ebenso ist eine ausgeglichene Hallentemperatur für die Bearbeitung der hochpräzisen Teile unabdingbar. Um diese Ansprüche zu erfüllen, setzt Krähenbühl auf Effizienz und Präzision mit Holz. Für den Bau der 30 x 62 Meter Halle hat Krähenbühl die erfahrene Dubach Holzbau AG aus Hüswil engagiert, welche bereits die erste Halle vor 10 Jahren erfolgreich umgesetzt hat. Planungsstart für den aktuellen Bau war im Juli 2019. Unter optimalen Bedingungen sind inzwischen 84 präzise vorgefertigte Elemente für die Gebäudehülle in der Werkhalle des Holzbauers entstanden. Heute, nur drei Monate nach Planungsbeginn, steht das neue Produktionsgebäude schon fast fertig an seinem Platz. Währenddessen wird bei Dubach fleissig weiterproduziert. Eine zweite Etappe des gleichen Volumens, die Logistik und Bürotrakt beinhaltet, soll in einem Monat aufgerichtet werden.